Wichtige Fragen? Hier unsere FAQ!

Warum soll ich am „digi-stress Check“ teilnehmen?

Einerseits erhalten Sie eine Übersicht zu Ihrem persönlichen Stresslevel – speziell mit dem Hintergrund wie sich die Digitalisierung in Ihrem persönlichen und beruflichem Umfeld auf Ihren Stress auswirkt. Andererseits erhalten Sie Hinweise und Empfehlungen, wie Sie diesem Stress und damit einhergehenden Belastungen entgegenwirken können. Darüber hinaus werden Sie Teil einer österreichweiten Erhebung, um die Auswirkungen der Digitalisierung auf den Stress in der Bevölkerung darzustellen.

Was passiert mit den Ergebnissen des „digi-stress Check“?

Am Ende der Befragung erhalten Sie Ihr persönliches Ergebnis zu Ihrem Stresslevel sowie Empfehlungen um diesen Stress zu senken, in einer übersichtlichen Darstellung. Ihre Ergebnisse werden in anonymisierter Form zu statistischen Zwecken herangezogen, um eine Aussage zum aktuellen Stresslevel in Österreich zu treffen. Dabei werden Ihre persönlichen Daten niemals veröffentlicht, angelehnt an unsere Datenschutzvorgaben.

Wie kam es zum „digi-stress Check“?

Aufgrund der voranschreitenden Digitalisierung und dem Bezug der beteiligten Partnern zu den Themen Digitalisierung, Prävention und Stress reicht diese Initiative bis zum Anfang des Jahres 2020 zurück. Diese Idee ist im Laufe des Jahres gereift und in eine Kooperation der beteiligten Unternehmen und handelnden Personen – siehe Partner – übergegangen. Das übergeordnete Ziel dieser Kooperation ist die Schaffung eines erhöhten Bewusstseins des Themas digi-stress in Österreich.

Wer profitiert vom „digi-stress Check“?

Jeder einzelne Teilnehmer der Umfrage, weil dieser seinen eigenen Stresslevel erfährt inklusive konkreter Handlungsempfehlungen und Hinweisen, wie diesem Stress entgegengewirkt werden kann. Die Projektinitiatoren, weil diese fundierte Aussagen zum Stresslevel in Österreich treffen und konkreten Handlungsbedarf ableiten können.

Wer steht hinter dem „digi-stress Check“?

Aktuell gibt es fünf Partner die hinter dieser Initiative stehen. Nähere Informationen zu diesen einzelnen Akteuren finden Sie in der Partner Rubrik.

Was passiert mit meinen Daten bzw. Informationen?

Ihre Informationen werden stets vertraulich behandelt und gemäß unserer Datenschutzvorgaben behandelt.

Wie wurden die Kriterien für den „digi-stress Check“ definiert?

Die Kriterien wurden in einem ersten Schritt theoriegeleitet zusammengestellt und in Gruppen eingeteilt. Dabei wurde vor allem auf Experten aus dem Bereich Stress und Resilienz zurückgegriffen. Diese Kriterien werden evaluiert und – wenn die Anzahl der Rückmeldungen gewisse statistische Grenzwerte erreicht hat – gegebenenfalls leicht angepasst oder herausgenommen.

Wie erfolgt die Auswertung der Befragung des „digi-stress Check“?

Die einzelnen Sektionen sind zueinander gewichtet, wobei hier der Einfluss auf das gesamte Stresslevel herangezogen wurde. In einem ersten Schritt erfolgte auch diese Einteilung theoriegeleitet. Nach und nach, durch das Erreichen gewisser Mengen an Rückmeldungen, wird diese Gewichtung durch statistisch ermittelte Koeffizienten bewerkstelligt. Innerhalb eines Frageblocks wird der Durchschnitt der Antworten errechnet, wobei die Antwort „nutze ich nicht“ zu einem Ausschluss des Items aus der Berechnung führt.

Handelt es sich beim „digi-stress Check“ um eine wissenschaftliche Erhebung bzw. Studie?

Nein. Es wurden zwar wissenschaftliche Methoden (vor allem der Statistik) bei der Erstellung des Fragebogens verwendet, allerdings stellt der vorliegende Check nicht den Anspruch, als wissenschaftliches Instrument zu dienen. Dies wäre erst durch weitere noch umfangreichere mathematische Bearbeitung und systematische Vorgabe dieses Checks, gemeinsam mit mehreren anderen Testverfahren an zufällige Personen, möglich.

Sollten Sie noch offene Fragen haben, kontaktieren Sie uns einfach per Mail: info@digi-stress.net